Animated Purple Gitter Skull -->

Hörwelt

13 - Das Tagebuch

Das Tagebuch- Dreizehn, 1 (ungekürzt)

Verlag: Ronin-Hörverlag
Autor: Carl Wickens
Gelesen von: Marco Sven Reinhold
Laufzeit: ca. 8 Stunden 17 Minuten
ISBN: 978-3-961540327
Erscheinungsdatum: 31. August 2018


Klappentext

Cedric End, Symbolfigur des Bürgerkrieges in Dustrien, ist in Gefangenschaft geraten. Für eine Zigarette pro Tag erzählt er den Insassen von Zellenblock 13 seine Geschichte: Ich war elf, als ich zum ersten Mal tötete. Meine Jugend verbrachte ich im Rumpf der Swimming Island, fern vom Sonnenlicht. Erbarmungslose Piraten waren meine Familie. Hunger war mein einziger Freund. Worte wie Vertrauen oder Hoffnung bedeuten mir nichts. Das Leben eines Menschen ist für mich nicht mehr wert als das einer Ratte. Ich bin mehr Bestie denn Mann und ich giere nach einer Droge namens Perl. Trotzdem nennt man mich einen Helden. Einen Freiheitskämpfer. Aber die Wahrheit über mich ist ein scheues und manchmal hässliches Tier.

Ihr glaubt, die Magie sei ein Mythos. Aber es gibt noch Alchemisten an den verborgenen Orten dieser Welt. Und ihr ahnt nicht, welche Gefahr hinter den Spiegeln lauert. Ihr habt vermutlich nicht einmal bemerkt, dass die Sterne am Himmel einfach verschwinden. Ihr sollt meine Geschichte hören. Von meiner Zeit als Auftragsmörder und von meiner ersten Liebe. Vom Tagebuch, mit dem alles begann. Von der Suche nach meiner Schwester und dem Untergang der Welt.

Meine Meinung

Das Cover der CD ist sehr passend zu der Geschichte, da Cedric End sehr lange Zeit im Untergrund eines riesigen Schiffes verbringt.


Den Sprecher finde ich super. Seine Stimme ist irgendwie drahtig und passt perfekt zu einer solch düsteren Geschichte. Es macht Spaß, ihm zuzuhören, er macht End und die anderen Charaktere lebendig.


Cedric End erzählt in der Gefangenschaft aus seinem Leben. Er war ein weinerliches Kind und führte ein behütetes Leben. Aber durch einen Schicksalsschlag verändert sich alles, dies prägt seinen Charakter für immer. Durch diesen Schicksalsschlag gelangt er in den Rumpf der Swiming Island, wo er sehr lange Zeit verbringt ohne ans Tageslicht zu gelangen. Dort wird er zum Kämpfer und Überlebenskünstler und macht hier seine ersten Erfahrungen mit der Droge Perl.


Die ersten Kapitel fand ich sehr interessant. Man konnte der Geschichte gut folgen. End erzählt aus seinem Leben, von seiner ersten großen Liebe und von seinem harten Leben auf dem Schiff, der Swiming Island. Aber als dann das Tagebuch ins Spiel kommt, fand ich es irgendwann sehr kompliziert. Es wurden mehrere neue Handlungsstränge eingeführt und man musste sehr gut zuhören, um nicht den Faden zu verlieren. Vielleicht fällt es leichter, die Geschichte zu verstehen, wenn man das Buch liest. Spannung hat das Buch für mich eher weniger aufgebaut, auch wenn es manchmal ein paar gute Stellen gab.


Die Geschichte ist auf jeden Fall sehr fantasievoll geschrieben und hat viele Facetten. Sie ist oft sehr düster, aber im nächsten Moment auch wieder sehr normal. Man muss sich einfach drauf einlassen und ungestört zuhören, dann ist die Erzählung interessant. 


Was ich sehr schade fand ist, dass nicht direkt klar war, dass das nur der erste Teil einer Reihe ist. Wer das Buch hört, sollte sich dessen auf jeden Fall bewusst sein.


Fazit

Leider war mir am Anfang nicht klar, dass es sich um eine Reihe handelt. Ich dachte, End erzählt sein Leben, was ja auch so ist, aber über die Hälfte der Geschichte geht es darum, dass er aus dem Tagebuch eines anderen Mannes vorliest, damit hatte ich nicht gerechnet. Dann geht es irgendwann mehr oder weniger in eine düstere Liebesgeschichte über. Aber zu viele Fragen tuen sich auf, auf deren Antwort ich noch immer warte. Sicher werden sie in den nächsten Teilen beantwortet. Da mich die Geschichte einfach nicht vollkommen mitreißen konnte gibt es von mir vier Sterne. Wer düstere und fantasievolle Geschichten mag, sollte sich die CD kaufen und wie gesagt, der Sprecher ist großartig.


3/6

Vielen Dank an den Ronin-Hörverlag zur Bereitstellung der CD mit der ich bei loveleybooks bei meiner ersten Hörrunde teilnehmen durfte. Es wurden keinerlei Vorgaben gemacht und die Rezension spiegelt meine eigene Meinung wider.

 ________________________________________

Erhebung

Erhebung

Verlag: Random House Audio
Autor: Stephen King
Gelesen von: David Nathan
Laufzeit: ca. 3 Stunden, 8 Minuten
ISBN: 978-3-837-4461-1
Erscheinungsdatum: 12. November 2018


Klappentext

Scott nimmt rasend schnell ab. Sein Körperumfang ändert sich trotzdem nicht. Und noch unheimlicher: Wenn er auf die Waage steigt, zeigt sie das gleiche Gewicht an, egal wie viel er trägt, ob Kleidung oder gar Hanteln. In seiner netten Wohngegend in der Kleinstadt Castle Rock gerät er zudem in einen eskalierenden Kleinkrieg. Es entstehen merkwürdige Allianzen, doch der jährliche Stadtlauf und Scotts mysteriöse Leiden fördern bei sich und anderen eine Menschlichkeit zutage, die zuvor unter herzloser Bequemlichkeit vergraben lag.

Meine Meinung

Ich habe viele gute Bücher von Stephen King gelesen, dies war das erste Hörbuch von ihm, das ich mir angehört habe. Die Stimme von David Nathan ist mir sehr bekannt und ich mag sie.


Das Cover von Erhebung finde ich ebenfalls sehr schön. Es passt zu der Erzählung und zeigt die Häuser in Castle Rock, wahrscheinlich ist es angelehnt auf eine Szene im Buch.


Nachdem man den Klappentext gelesen hat, vermutet man vielleicht etwas anderes, wie das, was letztendlich in der Geschichte um Scott passiert. Zwar steht sein Gewichtsverlust im Vordergrund, aber letztendlich wollte Stephen King hier vermutlich nur ein politischen Statement abgeben, verpackt in einer Kurzgeschichte.


Es geht um die Unterdrückung von Minderheiten, um Menschlichkeit und um Zusammenhalt. King zeigt wie wichtig es ist, dass jeder Mensch gleich ist und das jeder gleich behandelt werden soll, denn in schweren Zeiten ist es wichtig, Unterstützung zu haben und zusammenzuhalten.


Auf die Charaktere geht er nicht sehr genau ein, was für eine Kurzgeschichte aber völlig in Ordnung ist. Richtig spannend fand ich die Geschichte nicht, spätestens nach etwa der Hälfte kann man sich vorstellen, worauf es am Ende hinausläuft.


Fazit

Mir ist es etwas schwer gefallen in die Geschichte rein zu finden. Mit Scott wurde ich nicht so richtig warm, er war viel zu gelassen für das, was mit ihm passiert. Auch wenn ich das politische Statement in der Geschichte gut finde und auch unterstütze war ich froh, als das Hörbuch zu Ende war. Was mir wirklich sehr gut gefallen hat, war der Schluss, der Rest war nicht so meins.


3/6


 ________________________________________

Flying High

Verlag: LYX.audio
Autorin: Bianca Iosivoni
Gelesen von: Julian Horeyseck und
Hannah Schepmann
Laufzeit: 680 Minuten
Genre: New Adult, Liebesroman, Drama

Klappentext

Das Einzige, was für mich zählt, ist, dass du jetzt hier bist.

Hailee hatte ein Geheimnis. Ein dunkles Geheimnis, das niemand kannte und niemand erfahren sollte. Am allerwenigsten Chase, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat. Hailiee war klar, dass sie Chase verlieren würde. Sie wusste es von der ersten Sekunde an, als sie ihm gegenüberstand.

Und doch hat er ihr Herz mit jedem Lächeln und jeder Berührung ein bisschen mehr erobert. Aber gibt es für sie beide überhaupt eine Chance? Oder müssen sie einsehen, dass manchmal nicht einmal Liebe ausreicht, um zwei Menschen zusammenzuhalten?  
Cover

Zum Cover gibt es hier nicht allzu viel zu sagen. Es ist wunderschön, so wie fast alle Cover vom Lyx-Verlag :-)

Inhalt

Chase weiß jetzt, was Hailee vorhat und er versucht sie zu retten. Er glaubt zu wissen wo sie ihren letzten verzweifelten Schritt gehen möchte. Den Kopf voller Erinnerungen an seine gemeinsame Zeit mit ihr rast er in seinem Auto zu der Stelle wo er sie vermutet. Er findet Hailee aufgelöst am Abgrund, sie hat es nicht geschafft sich etwas anzutun. Ihr gebrautes Giftgemisch hat sie selbst weggekippt und sie hat sich nicht von der Klippe gestürzt.

Chase möchte Hailee helfen und sie ins Krankenhaus bringen, aber sie möchte das nicht. Wie soll Chase jemandem helfen, der sich nicht helfen lassen will? Er hofft auf die Hilfe eines befreundeten Arztes und bringt sie erst einmal in das Zimmer, in dem sie die letzten Wochen gewohnt hat. Und ihm wird klar, er kennt Hailee gar nicht, denn sie ist nicht die, für die sie sich in den letzten Wochen ausgegeben hat.

Meine Meinung

Die Nachricht an die Leser im ersten Band war: "Sei mutig", und diese Nachricht war für mich am Ende des ersten Bandes zerstört, denn als herauskam warum Hailee mutig war, fand ich das nicht mehr passend. Und Band 2 hat das noch mal bestätigt.

Der Nachfolger knüpft unmittelbar an die Geschichte an und wird wieder abwechselnd aus Sicht von Hailee und Chase in der 1. Person erzählt. Das ist oft üblich bei solchen Büchern und gefällt mir sehr gut. Den Leser von Chase fand ich dabei wirklich toll, Kates Stimme empfand ich aber als nicht so schön, die war oft etwas zu theatralisch und piepsig. Das sollte wahrscheinlich an Kates Charakter angelehnt sein, aber ein bisschen weniger wäre da meiner Meinung nach auch gegangen.

Den Anfang fand ich nicht so Besonders. Jace versinkt immer und immer wieder in Selbstvorwürfen und das wird auch mehrfach wiederholt. Etwa zur Hälfte hin wurde es dann etwas besser. Es passierte endlich mal was. Und auch hier konnte man mit der Zeit eine Nachricht erahnen, die das Buch beinhaltet. Wie wichtig es ist, zusammenzuhalten und wie wichtig die Unterstützung von Familie und Freunden ist. Und zwar immer, nicht erst, wenn es zu spät ist.

Fazit


Alles in allem ist in der Geschichte einfach viel zu wenig passiert und vor allem am Anfang gab es viel zu viel Trauer, Selbstzweifel und zermürbende Gedanken. Diese werden immer und immer wieder ausgedrückt, oft nur anders umschrieben. Das war manchmal ein bisschen viel, das zieht einem beim Zuhören (oder auch beim Lesen) total runter. Da ich wissen wollte, wie die Geschichte um Hailee und Chase weitergeht hatte ich mir das Hörbuch runtergeladen, eine Steigerung zu Band 1 war es für mich aber nicht. Im Gegenteil, die Charaktere haben sich kaum weiterentwickelt und der Geschichte fehlte es einfach an Inhalt und das was passierte, war sehr vorhersehbar. Mich konnte es leider nicht überzeugen.

2/6

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Animated Purple Gitter Skull Animated Purple Gitter Skull Animated Blinking Gingerbread Man Bloody KnifeBloody KnifeBloody KnifeBloody KnifeJack Skellington - Diagonal ResizeJack Skellington - Diagonal Resize