Animated Purple Gitter Skull -->

11 April 2021

Rezension: Her Wish so dark - Im Reich der Schatten


Autorin: Jennifer Benkau
Verlag: Ravensburger
Erschienen am: 15.01.2021
Seiten: 544
Genre: Fantasy, Jugendbuch


Klappentext


Hüte dich vor dem dunklen Lord! Wie alle Bewohner des Fürstentums Nemija kennt Laire dieses ungeschriebene Gesetz. Denn seit jeher wird ihre Heimat vom grausamen Lord der Schatten heimgesucht, der Menschen in sein verfluchtes Reich entführt. Als Laires Verlobter ihm zum Opfer fällt, bleibt ihr keine Wahl: Sie muss vor dem Thron des Lords um Gnade bitten. Doch in seinem Reich herrscht eine wilde, ungezähmte Magie, die selbst die dunkelsten Wünsche erfüllt - mit tödlichen Folgen. Will Laire überleben, braucht sie ausgerechnet die Hilfe des einen Menschen, den sie nie wiedersehen wollte: Alaric, der ihr Herz in tausend Stücke gerissen hat...


Inhalt

Laire macht sich von ihrer Heimat Nemija aus auf den Weg zum Reich der Schatten in dem der dunkle Lord herrscht. Ihr Verlobter Desmond wird dort zusammen mit vielen anderen Verfluchten gefangen gehalten. Laire möchte ihn befreien, damit Desmond sie endlich zur Frau nehmen kann. Sie bricht alleine auf, wird aber unterwegs von zwei sehr guten Freunden eingeholt die sie begleiten. Und kurz bevor sie das Reich der Schatten betreten treffen sie noch auf Alaric, den Laire sehr gut kennt und den sie nie mehr wieder sehen wollte. Aber so schwer es Laire auch fällt, um Desmond zu befreien brauchen sie Alarics Hilfe.

Meine Meinung

Das Buch wird in vielen kurzen Kapiteln erzählt. Dabei ist Laires Part immer in der ersten Person geschrieben, so dass man immer ganz genau weiß was in ihrem Kopf vor sich geht. Dann gibt es noch einige Kapitel über Alaric und über Desmond. Der Schreibstil ist hier sehr schön an die Geschichte angepasst. Was ich dabei gut fand, ist dass die Autorin alles sehr einfach hält und unkompliziert erklärt. Manche Fantasy Geschichten sind unheimlich umfangreich so dass man manchmal Probleme hat gut ins Buch reinzufinden, aber das ist hier ganz und gar nicht der Fall.

Die Geschichte enthält viele Fantasy-Elemente und behandelt außerdem Themen wie Liebe, Freundschaft, Mut und Abenteuer. Dadurch bleibt es abwechslungsreich und interessant. Trotzdem gab es zwischendurch immer mal ein paar wenige Längen, die mich aber nicht weiter gestört haben.

Was die Charaktere angeht war ich teilweise etwas gemischter Meinung. Während mich die männlichen Protagonisten eigentlich komplett überzeugen konnten war mir Laire und ihre Freundin Vika zwischendurch auch mal etwas zu anstrengend. Vor allem Laire handelte oft etwas egoistisch und ziemlich dickköpfig. 

Fazit

Das Buch ist einfach und umfangreich geschrieben, man findet deswegen sehr leicht in die Geschichte rein, auch wenn man kein Vorwissen über die Welt hat in der alles spielt. Dazu müsste man die "One True Queen" - Reihe lesen, was ich aber auch nicht getan habe und ich kam trotzdem sehr gut zurecht. Die Geschichte enthält viele spannende Kapitel und ist durchgehend fesselnd. Wenn man Fantasy-Geschichten mag in der es um Liebe und Freundschaft geht, dem wird das Buch bestimmt so gut gefallen wie mir. Es gibt ein paar wenige Längen, worüber man aber auch gut hinwegsehen kann. Es war für mich zwar kein komplettes Highlight, aber ein tolles Buch, das mich sehr gut unterhalten hat und das ich an Fans des Genres sehr gerne weiterempfehle. Vor allem die letzten Seiten waren unheimlich spannend und haben den perfekt Grundstein für die Fortsetzung gelegt.

4/6



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Animated Purple Gitter Skull Animated Purple Gitter Skull Animated Blinking Gingerbread Man Bloody KnifeBloody KnifeBloody KnifeBloody KnifeJack Skellington - Diagonal ResizeJack Skellington - Diagonal Resize